Schlaufen beginnt mit dem Verlegen der Reihe Bildfäden: Essays, die von einem Bild ausgehen, etwa einer Röntgenaufnahme, einem Gemälde, einer Graphik, einem Diagramm, einer Photographie, einem Filmstill. Jeder Text entwickelt einen Bildfaden, der eingewebt ist in die Wirklichkeiten, in denen wir leben, geht ihm nach und spinnt ihn weiter. Bilder begegnen uns nicht nur im Museum. Unentwegt verhalten wir uns in, zu und mit ihnen. Entsprechend unterschiedlich sind die Horizonte der hier erscheinenden Versuche. Die ersten Bücher werden 2022 veröffentlicht.

Seit Juli 2021 publizieren wir in unserem Blog Texte, die das Konzept der Reihe Bildfäden in kleinen Formen aufnehmen.